Oktober 13, 2020

0 Kommentare

Im Sep­tem­ber-Heft been­den wir in der Per­so­nal­ver­rech­nung für die Pra­xis (Ver­lag Lexis­Nexis), kurz PVP die Kurz­se­rie zum E‑Auto als Fir­men-Kfz. Leser­zu­schrif­ten gaben den Anstoß, die­ses aktu­el­le, und in der Pra­xis immer häu­fi­ger dis­ku­tier­te The­ma, in der PVP umfas­send aufzubereiten.

Die­se Serie, gestal­tet von der PVP-Redak­teu­rin Sarah Pas­seg­ger und Rechts­an­walt Mag. Mar­kus Löscher beinhaltet 

a) einen arbeits- und abga­ben­recht­li­chen Über­blick dar­über, was beim E‑Auto als Fir­men-Kfz zu beach­ten ist,
b) Hin­wei­se, Tipps und For­mu­lie­rungs­vor­schlä­ge,
c) einen Vor­teil­haf­tig­keits­ver­gleich mit Kfz mit Ver­bren­nungs­mo­to­ren (fin­den Sie im Sep­tem­ber-Heft) und
d) Hin­wei­se, was sich Unter­neh­men über­le­gen soll­ten, wenn sie sich ent­schlie­ßen, auf E‑Autos umzusteigen.

Im Sep­tem­ber-Heft infor­mie­ren Sie die Autoren auch über die für E‑Fir­men-Fahr­zeu­ge bestehen­den lohn­ab­ga­ben­recht­li­chen Beson­der­hei­ten, wie bspw jene Beson­der­heit, die im Begleit­mail ange­spro­chen wurde:

Der Dienst­neh­mer kann das Fir­men-E-Fahr­zeug pri­vat nut­zen. Wuss­ten Sie, dass es Fäl­le gibt, bei denen der Dienst­ge­ber einen Sach­be­zug in der Gehalts­ver­rech­nung für die­se Pri­vat­fahr­ten anset­zen muss?

Aus­zug aus der PVP-Septemberheft: 

Sach­be­zugs­fal­le auf­grund bestimm­ter Sonderausstattung

Trotz Elek­tro­mo­tor ist hin­ge­gen ein Sach­be­zug anzu­set­zen, wenn das E‑Fahrzeug einen „Reich­wei­ten­ver­län­ge­rer“ (engl.: Ran­ge Exten­der) ein­ge­baut hat. 

Es han­delt sich hier­bei um reich­wei­ten­ver­län­gern­de Aggre­ga­te, die zusätz­lich als Son­der­aus­stat­tung in das E‑Fahrzeug ein­ge­baut wer­den. Die am häu­figs­ten ein­ge­setz­ten Ran­ge Exten­der sind Ver­bren­nungs­mo­to­ren, die einen Gene­ra­tor antrei­ben, der wie­der­um den Akku und Elek­tro­mo­tor mit Strom ver­sorgt. Da der Ran­ge Exten­der einen – wenn auch mini­ma­len – CO2-Aus­stoß hat, ist ein Sach­be­zug anzusetzen.

Dies gilt glei­cher­ma­ßen für alle Arten von der­zeit übli­chen soge­nann­ten “Hybrid”-Antrieben in E‑Autos.

Wei­te­re The­men­high­lights im Sep­tem­ber-Heft sind:

  1. Rechts­an­walt Dr Ste­fan Zisch­ka und Dr Mari­on Guer­re­ro stel­len die wich­tigs­ten arbeits­recht­li­chen Neue­run­gen der COVID-19-Kurz­ar­beit Pha­se 3, die Per­so­na­lis­ten ken­nen soll­ten, vor.

  2. Die COVID-19-Pan­de­mie stellt Per­so­nal­ver­rech­ner und HR-Ver­ant­wort­li­che der­zeit vor enor­me Her­aus­for­de­run­gen. Neben der “Corona”-Kurzarbeitsabrechnung soll­te nicht ver­ges­sen wer­den, dass sich auf­grund der COVID-19-Pan­de­mie Hand­lungs­be­darf bei inter­na­tio­na­len Per­so­nal­ver­rech­nungs­fäl­len ergibt. 

    Im zwei­ten Teil die­ser Serie infor­miert MMag. Karl Waser im Sep­tem­ber-Heft über den Hand­lungs­be­darf, der sich ergibt, bei a) aus­län­di­schen Dienst­neh­mern, die im Home-Office für ein öster­rei­chi­sches Unter­neh­men arbei­ten, b) bei ent­sand­ten Dienst­neh­mern und c) bei der Kurz­ar­beits­ab­rech­nung von Dienst­neh­mern mit Auslandsbezug.

  3. Kampf um Fach­kräf­te: Ist akti­ves Abwer­ben recht­lich zuläs­sig? Es herrscht in vie­len Bran­chen ein­Fach­kräf­te­man­gel. Moti­vier­te und gut aus­ge­bil­de­te Mit­ar­bei­ter zäh­len zu den wich­tigs­ten Res­sour­cen eines Unter­neh­mens und sind daher für die Mit­be­wer­ber „Objek­te der Begier­de“.
    Der Arbeits­rechts­ex­per­te Hon.-Prof. Dr. Georg Schi­ma hat sich in einem Arti­kel mit dem Titel: „Der Wech­sel von Arbeit­neh­mern im Schnitt­punkt zwi­schen Arbeits- und Wett­be­werbs­recht“ in der Zeit­schrift für Arbeits- und Sozi­al­recht (ZAS 2020/37, 229; Juli-Heft; mit den fol­gen­den, für die Pra­xis sehr inter­es­san­ten The­men beschäftigt:

  4. a) Arbeits­recht­li­che Gren­zen von Mit­ar­bei­ter­wett­be­werbs­be­schrän­kun­gen (gemeint sind ua die Kon­kur­renz­klau­sel, Mit­ar­bei­ter­ab­wer­be- und Mit­ar­bei­ter­be­schäf­ti­gungs­ver­bo­te und Mandantenschutzklausel)

    b) Wel­che Abwer­be­prak­ti­ken sind UWG-recht­lich erlaubt und wel­che sind wett­be­werbs-/rechts­wid­rig?

  5. Sie fin­den im Sep­tem­ber-Heft vie­le hilf­rei­che Infos, auch zu Coro­na-The­men (eige­ner Bei­trag, gestal­tet von Kata­ri­na Leja).

Das Ziel der PVP ist es, den Arbeits­all­tag der Lese­rIn­nen zu erleich­tern, das wünscht Ihnen 

Ihr Ernst Patka

 „NUR WO PRA­XIS DRAUF­STEHT, IST AUCH PRA­XIS DRIN­NEN“ -
Wenn es um pra­xis­be­zo­ge­ne Infos geht, sind wir das Original!

Wei­te­re Infos zur Per­so­nal­ver­rech­nung für die Pra­xis (Ver­lag Lexis­Nexis) und Bestell­mög­lich­keit zum redu­zier­ten ABO-Preis im 1. Jahr fin­den Sie hier: 

Kommentar verfassen:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Werden Sie Mitglied im Patka-Knowhow-Club!

Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten in Personalrecht und Personalverrechnung.

  • kostenlos
  • informativ
  • nützlich
  • immer up to date
- Ihr Bundesland -
  • - Ihr Bundesland -
  • Burgenland
  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • Salzburg
  • Steiermark
  • Tirol
  • Vorarlberg
  • Wien

*Außer Ihrer Email-Adresse fragen wir Sie nach Ihrem Bundesland, um regionale Angebote und Informationen gezielt zu versenden und dadurch eine Informationsflut zu vermeiden. Abmeldung ist jederzeit möglich. Für die Speicherung und Verarbeitung dieser Daten und den Versand unserer Informationen verwenden wir „Klick-Tipp“. Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung