PVP — die Zeit­schrift für Prak­ti­ker 

Wenn Sie eine Fach­zeit­schrift suchen, die Pra­xis­fäl­le prag­ma­tisch und ohne end­lo­ses Juris­ten­ge­schwa­fel löst, dann sind Sie hier genau rich­tig!

Die PVP bie­tet 12-mal pro Jahr:

  • Mehr Pra­xis­nä­he durch Per­son­la­rechts- und Per­so­nal­ver­rech­nungs­ex­per­ten, die fach­lich top sind und mit ver­ständ­li­chen Wor­ten (kein Fach­chi­ne­sisch!) ihr Wis­sen wei­ter­ge­ben
  • Pra­xis­fäl­le, die Ihnen den Per­so­na­lis­ten­all­tag erleich­tern
  • Ant­wor­ten auf die häu­figs­ten Fra­gen aus dem Semi­nar- und Bera­tungs­all­tag
  • Abrech­nungs­tipps, die hel­fen, teu­re Abrech­nungs­feh­ler zu ver­mei­den
  • Lösun­gen zu arbeits­recht­li­chen Tages­fra­gen
  • The­men­spe­cials zu aus­ge­wähl­ten Pro­blem­stel­lun­gen, unter Berück­sich­ti­gung von Leser­wün­schen und ‑anfra­gen
  • Hilf­rei­che TippsCheck­lis­ten und Mus­ter­for­mu­lie­run­gen
  • Ein­zig­ar­ti­ges, kos­ten­frei­es Abon­nen­ten­ser­vice
  • Über die Online-Suche fin­den Sie alle Arti­kel seit 2003!

PVP — Pure, Verständ­li­che Pra­xis

Frau Miri­am Wach­ter aus 8732 Seckau cha­rak­te­ri­siert die PVP so:

 „Vie­le Fach­zeit­schrif­ten oder auch Fach­bü­cher sind oft sehr kom­pli­ziert und schwer ver­ständ­lich ver­fasst. Da die gan­zen Geset­zes­tex­te, ‚… teil­wei­se ohne­hin schon schwer ver­ständ­lich for­mu­liert sind, fin­de ich, benö­tigt man Fach­zeit­schrif­ten, die die­se Infos dem Leser ver­ständ­lich ver­mit­teln kön­nen. Ich kann Ihnen mit­tei­len, dass ich die­se Infor­ma­tio­nen durch die PVP bekom­me. Die Arti­kel in der PVP sind ver­ständ­lich ver­fasst und man bekommt genü­gend Tipps für die Umset­zung in der Pra­xis.“

Im August-Heft fin­den Sie ua die fol­gen­den Top-High­lights in kla­rer und ver­ständ­li­cher Spra­che

Aktu­el­les

  • Son­der­fäl­le zur Abrech­nung der COVID-19-Kurz­ar­beit
  • Wie sind Sach­be­zü­ge abzu­rech­nen, wenn die Kurz­ar­beit wäh­rend eines Kalen­der­mo­nats beginnt oder endet?
  • Wie ist abrech­nungs­mä­ßig eine Ruf­be­reit­schafts­pau­scha­le zu berück­sich­ti­gen?
  • Wie sind abrech­nungs­mä­ßig Fei­er­tags­ent­loh­nun­gen zu berück­sich­ti­gen?
  • Wie ist abzu­rech­nen, wenn der Dienst­ge­ber frei­wil­lig auch wäh­rend der Kurz­ar­beit das vol­le Ent­gelt wei­ter­be­zahlt?

Kurz­in­fos zu Coro­na-The­men

  • COVID-Prä­mie: lohn­ne­ben­kos­ten­frei? pfänd­bar

Rechts­fra­gen aus dem All­tag des Per­so­nal-Chefs

  • Was ist beim E‑Auto als Fir­men-Kfz aus arbeits‑, sozi­al­ver­si­che­rungs- und steu­er­recht­li­cher Sicht zu beach­ten? Teil 2: Die steu­er­recht­li­chen Vor­tei­le eines E‑Fahrzeuges als Fir­men-Kfz bei der Umsatz­steu­er, der Norm­ver­brauchs­ab­ga­be und der Ver­si­che­rungs­steu­er.
  • Wis­sens­wer­tes rund um die Lohn­pfän­dung ­– ein The­men-Spe­cial (Schluss):
  • Wann wird das Exis­tenz­mi­ni­mum erhöht bzw. ver­min­dert?
  • Wie wirkt sich eine all­fäl­li­ge Rück­rech­nung von übera­li­quo­ten Son­der­zah­lun­gen bei unter­jäh­ri­gem Aus­tritt des Dienst­neh­mers auf die Pfän­dungs­be­rech­nung aus?
  • Wis­sens­wer­tes rund um die Stun­dung von SV-Bei­trä­gen

Wis­sens­wer­tes aus der Welt der inter­na­tio­na­len Per­so­nal­ver­rech­nung

  • COVID-19-Pan­de­mie: Wel­cher Hand­lungs­be­darf besteht bei inter­na­tio­na­len Per­so­nal­ver­rech­nungs­fäl­len? Teil 1: Hand­lungs­be­darf bei Grenz­gän­gern

Flash: Info-Kurz­über­blick zu Kurz­ar­beit Pha­se III

Die Redak­ti­on:

  • Chef­re­dak­teur: Ing. Mag. Ernst Pat­ka
  • Sarah Pas­seg­ger
  • Mag. Rai­ner Kraft
  • Bir­git Kron­ber­ger, MBA
  • und wei­te­re zahl­rei­che nam­haf­te Gast­au­toren, ua RegRat Josef Hof­bau­er,
    Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank, etc.

Sie haben Inter­es­se an einem Abo?

Über­zeu­gen Sie sich mit dem kos­ten­lo­sen Pro­be­heft vom Nut­zen die­ser Fach­zeit­schrift.

Das Abo kos­tet im ers­ten Jahr nur 
€ 229,00 statt € 239,00 (für das Abo 2020, inkl. USt und Ver­sand inner­halb Öster­reichs.)