Mai 26, 2021

0 Kommentare

Ein Unter­neh­men plant, dass Dienst­neh­mer unter­schied­li­che Kos­ten­er­sät­ze bekom­men, je nach­dem wie lan­ge der Home-Office-Tag dauert.

  • Dau­ert ein Home-Office-Tag maxi­mal 4 Stun­den ➪ Dienst­neh­mer Erich Mül­ler erhält für die­se Home-Office-Tage (ins­ge­samt 75 Home-Office-Tage im Kalen­der­jahr): € 2,60 pro Tag.
  • Dau­ert der Home-Office-Tag län­ger als 4 Stun­den ➪ Erich Mül­ler erhält für die­se Home-Office-Tage (ins­ge­samt 30 Home-Office-Tage im Kalen­der­jahr) € 3,50 pro Tag.

Wel­cher Betrag kann steu­er­frei abge­rech­net werden?

Es ist egal, ob Sie Dienstnehmerin/Dienstnehmer oder Füh­rungs­kraft oder Unter­neh­mer mit Per­so­nal sind. 

Die neu­en Home-Office-Rege­lun­gen betref­fen uns alle  – zuge­ge­ben: in unter­schied­li­cher Art und Weise:

  • Der Dienst­ge­ber will zB wis­sen, ob und wenn ja, wie­viel er an Kos­ten­er­satz an die Dienst­neh­mer leis­ten muss.
  • Den Dienst­neh­mer inter­es­siert, was er tun kann, damit mehr im Geld­bör­sel bleibt.

Sie sind nicht allein, vie­le Dienst­ge­ber und Dienst­neh­mer haben zahl­rei­che Fra­gen rund um die Home-Office-Neu­re­ge­lung und erwar­ten pra­xis­ge­rech­te Ant­wor­ten

2 Mög­lich­kei­ten, wie Sie zu die­sen pra­xis­ge­rech­ten Ant­wor­ten kom­men:

1. Mai-Aus­ga­be der Per­so­nal­ver­rech­nung für die Pra­xis
2. PV-Jour­Fi­xe für das 2. Quar­tal 2021


Mai-Aus­ga­be Per­so­nal­ver­rech­nung für die Praxis

Die Mai-Aus­ga­be der Per­so­nal­ver­rech­nung für die Pra­xis (Ver­lag Lexis­Nexis) greift vie­le Fra­gen aus der Pra­xis auf und gibt Ant­wor­ten in „Klar­deutsch“ und nicht fachchinesisch.

Im Son­der­heft wer­den nicht nur all­ge­mei­ne, son­dern auch sehr spe­zi­el­le Fra­gen rund um das Home-Office beant­wor­tet, wie beispielsweise:

  1. 1
    Muss der Dienst­ge­ber auch für den Küchen­tisch (oder für ande­re, nicht digi­ta­le Arbeits­mit­tel, die der Dienst­neh­mer im Home-Office ein­setzt) einen Kos­ten­er­satz leisten?
  2. 2
    Ist auch der Weg vom Home-Office ➪ Ban­ko­mat unfallversicherungsgeschützt? 
  3. 3
    Wel­che Daten­schutz-The­men soll­ten in der Home-Office-Ver­ein­ba­rung gere­gelt wer­den? ➪ Check­lis­te im Heft
  4. 4
    Wann liegt ein für steu­er­li­che Zwe­cke so wich­ti­ger Home-Office-Tag vor? ➪ 7 Fall­bei­spie­le im Heft
  5. 5
    Der Dienst­neh­mer arbei­tet unter­schied­lich lang im Home-Office: Für 30 Home-Office-Tage im Jahr 2021, die ins­ge­samt jeweils 8 Stun­den dau­ern, zahlt der Dienst­ge­ber € 3,50 pro Stun­de; für 75 Home-Office-Tage im Jahr 2021, die 4 Stun­den dau­ern, zahlt der Dienst­ge­ber nur € 2,60 pro Stun­de ➪ Wel­cher Betrag ist steu­er­frei?
  6. 6
    Kann das Home-Office-Pau­scha­le auch erst (rück­wir­kend) im Dezem­ber steu­er­frei aus­be­zahlt und abge­rech­net werden?
  7. 7
    Dienst­neh­mer hat 2020 einen Büro­ses­sel für sein Home-Office gekauft: Wie kann er wel­chen Betrag in sei­ner Arbeit­neh­mer­ver­an­la­gung absetzen?
  8. 8
    Wel­che Vor­aus­set­zun­gen müs­sen erfüllt sein, dass ab 2021 Dif­fe­renz­wer­bungs­kos­ten bei der Arbeit­neh­mer­ver­an­la­gung steu­er­lich abge­setzt wer­den können?
  9. 9
    Das Büro des Dienst­ge­bers und das Home-Office des Dienst­neh­mers sind in ver­schie­de­nen Bun­des­län­dern ➪ Wel­ches Bun­des­land (Sozi­al­ver­si­che­rung; DZ) bzw wel­che Gemein­de (Kom­mu­nal­steu­er) bekommt die Abga­ben?
  10. 10
    Home-Office des Dienst­neh­mers befin­det sich im EU-Aus­land ➪ Was bedeu­tet hier­bei die sozi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­che „Home-Office-Fal­le“?

Die Infos wer­den pra­xis­ge­recht ergänzt durch zahl­rei­che Check­lis­ten und Fall­bei­spie­le.

Das Son­der­heft setzt sich aus 4 Bei­trä­gen zusammen:

  1. 1
    Arbeits­recht­li­che Neue­run­gen, die Per­so­na­lis­ten ken­nen soll­ten (Autor: RA Dr Ste­fan Zisch­ka)
  2. 2
    Home-Office-Pau­scha­le und digi­ta­le Arbeits­mit­tel: Abga­ben­freie Dienst­ge­ber­zu­wen­dun­gen an Dienst­neh­mer im Home-Office (Autorin: Kata­ri­na Leja, geprüf­te Personalverrechnerin) 
  3. 3
    Wel­che Wer­bungs­kos­ten kön­nen in den Ver­an­la­gungs­jah­ren 2020 bis 2023 steu­er­lich gel­tend gemacht wer­den? (Autorin: PVP-Redak­teu­rin Sarah Pas­seg­ger)
  4. 4
    Was Per­so­na­lis­ten über (inter­na­tio­na­le) Per­so­nal­ver­rech­nung bei Arbei­ten im Home-Office­wis­sen soll­ten (Autorin: StB Mag. Sis­sy Kas­t­ner)

Das Inhalts­ver­zeich­nis die­ses Heftes:

Wenn Sie noch kein ABO der PVP haben, dann gibt es 3 Vor­tei­le, war­um Sie JETZT, bis längs­tens 30. Juni 2021 Abonnent*in der PVP wer­den sollten:

Vor­teil 1:

Sie erhal­ten ua das Mai-Heft der PVP, die ein­zig­ar­ti­ge Kom­pakt-Info zum Home-Office.

Vor­teil 2:

Das Abo ist bis 30. Juni 2021 auf­grund des 20-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums um 20% bil­li­ger.

Vor­teil 3:

Abon­nen­ten der PVP kön­nen gra­tis an den von Lexis­Nexis ver­an­stal­te­ten Webi­na­ren von Univ.-Prof. Dr Franz Schrank teilnehmen.

Wer­den Sie PVP-Abonnent*in: 

Sichern Sie sich das ein­zig­ar­ti­ge Son­der­heft zum Home-Office-Paket. Für Noch-Nicht-Abon­nen­ten der Per­so­nal­ver­rech­nung für die Pra­xis (Ver­lag Lexis­Nexis) ist jetzt der bes­te Zeit­punkt, ein – noch dazu bis 30. Juni ver­bil­lig­tes – ABO zu erwer­ben:
 https://shop.lexisnexis.at  Gehen Sie rechts oben zum But­ton „Zeit­schrif­ten“  scrol­len Sie zu „PVP

➪ Lösung Ein­gangs­bei­spiel

Anhand ver­öf­fent­lich­ter Aus­ga­ben der Finanz (FAQ zu Home-Office) wird in der PVP-Mai-Aus­ga­be ana­ly­siert, war­um im Ein­gangs­bei­spiel der Gesamt­be­trag(!), den der Dienst­ge­ber an den Dienst­neh­mer bezahlt, abga­ben­frei ist.


PV-Jour­Fi­xe für das 2. Quar­tal 2021

Im PV-Jour­Fi­xe mit dem Chef­re­dak­teur der PVP, Mag. Ernst Pat­ka, ver­an­stal­tet von der Aka­de­mie für Recht, Steu­ern und Wirt­schaft (ARS) erwar­tet Sie im Juni 2021 ein ganz beson­de­res Home-Office-Spe­cial.

(a) Die Teilnehmer*innen schick­ten ihre Fra­gen zum Home-Office (Ein­sen­de­schluss war der 21. Mai).

(b) Die ins­ge­samt 52 ein­ge­lang­ten Fra­gen wer­den nach The­men struk­tu­riert, zusam­men­ge­fasst, in einem „Fra­ge-Ant­wort-Doku­ment“ erfasst und allen Teilnehmer*innen zur Ver­fü­gung gestellt.

© Im PV-Jour­Fi­xe wer­den alle Fra­gen pra­xis­ge­recht vom Vor­tra­gen­den beant­wor­tet.

Der Vor­teil der Teilnehmer*innen: Sie pro­fi­tie­ren auch von pra­xis­be­zo­ge­nen Ant­wor­ten auf Fra­gen, die ande­re Teilnehmer*innen gestellt haben, die mög­li­cher­wei­se auch in ihrem Unter­neh­men bedeut­sam sein könnten.

Ant­wor­ten auf bspw Fra­gen wie: 

  • Wenn wir eine Betriebs­ver­ein­ba­rung abschlie­ßen, die ein Home-Office-Pau­scha­le ent­hält, das ab April 2021 bezahlt wird, muss ich dann den vor April aus­ge­schie­de­nen, im Home-Office tätig gewe­se­nen Dienst­neh­mern das Pau­scha­le nach­zah­len?
  • Muss ich dem Dienst­neh­mer Fahrt­kos­ten erset­zen, wenn er das Home-Office ver­lässt um im Unter­neh­men an einer Bespre­chung teilzunehmen?
  • Kann für genau defi­nier­te Grün­de (zB Woh­nungs­re­no­vie­rung) vor­über­ge­hend – dh für kur­ze Zeit – die Tätig­keit im Home-Office sis­tiert werden?
  • Ist eine Ver­ein­ba­rung mit dem Dienst­neh­mer zuläs­sig, dass der Dienst­neh­mer 2 Tage in der Woche im Home-Office arbei­ten kann, die kon­kre­ten Home-Office-Tage aber der Dienst­ge­ber – wenn es zu kei­ner Eini­gung kommt – ein­sei­tig fest­le­gen kann?
  • Kann der Dienst­neh­mer ver­lan­gen, dass er sei­ne eige­nen digi­ta­len Arbeits­mit­tel im Home-Office ver­wen­den kann und wäre eine ent­spre­chen­de Erlaub­nis des Dienst­ge­bers spä­ter wider­ruf­bar?
  • Dienst­neh­mer hat in sei­ner Woh­nung eine Inter­net­lei­tung. Er arbei­te­te bis­her (vor Coro­na) nur im Büro. Nun wird ver­ein­bart, dass er auch im Home-Office arbei­ten kann. Er bekommt vom Dienst­ge­ber alle digi­ta­len Arbeits­mit­tel, nur die Inter­net­lei­tung stellt Dienst­neh­mer zur Ver­fü­gung, wobei er kei­ne Mehr­kos­ten hat. Muss der Dienst­ge­ber trotz­dem für die Inter­net­lei­tung einen Kos­ten­er­satz zahlen?
  • Kann der Kos­ten­er­satz für digi­ta­le Arbeits­mit­tel unter­blei­ben, wenn eine all-in-Ver­ein­ba­rung mit dem Dienst­neh­mer abge­schlos­sen wird? 
  • Kann ich die Woh­nung des Dienst­neh­mers als wei­te­re betrieb­li­che Arbeits­stät­te ver­ein­ba­ren, um kei­ne Fahrt- und Rei­se­kos­ten zah­len zu müssen?
  • Die Home-Office-Rege­lung kann bei wich­ti­gen Grün­den inner­halb eines Monats zum Monats­letz­ten been­det wer­den. Sol­len wich­ti­ge Grün­de in der Home-Office-Ein­zel-/Be­triebs­ver­ein­ba­rung ange­führt werden?
  • Im Betrieb besteht bereits eine Betriebs­ver­ein­ba­rung. Muss ich den­noch mit jedem Dienst­neh­mer, der im Home-Office arbei­tet, auch noch eine Ein­zel­ver­ein­ba­rung treffen?
  • Die meis­ten Bestim­mun­gen des ASchG (Arbeits­plat­zeva­lu­ie­rung etc) gel­ten auch im Home-Office. Wie kann der Dienst­ge­ber die­se Ver­pflich­tun­gen in der Pra­xis erfüllen?

Die PV-Jour­Fi­xe für das 2. Quar­tal fin­den aus­nahms­los noch Online statt. Wel­che Ter­mi­ne (in Wien, Wels, Graz, Kla­gen­furt, Feld­kirch und Inns­bruck und alter­na­tiv auch wei­ter­hin Online) für das 3. und 4. Quar­tal vor­ge­se­hen sind, das fin­den Sie hier:

 ➪ www.patka-knowhow.at/ars-pv-jourfixe

3 Vor­tei­le, wenn Sie JETZT, dh bis längs­tens 04. Juni 2021 Teilnehmer*in des PV-Jour­Fi­xe werden:

  1. 1
    Son­der­preis für Jour­Fi­xe-Semi­narNEU­ein­stei­ger: € 688,50 (statt € 810,00 [Prä­senz­se­mi­nar] bzw statt € 750,00 [Online­se­mi­nar]) für 3 Ter­mi­ne; nähe­re Infos fin­den Sie im Fol­der hier: www.ars.at ➪ geben Sie in das Such­feld ein: Pat­ka, Per­so­nal­ver­rech­nungs Jour­Fi­xe 
  2. 2
    Will­kom­mens­ge­schenkEs erhal­ten alle PV Jour­Fi­xe-Semi­nar­NEU­ein­stei­ger, die sich erst­mals zum Jour­Fi­xe 2021 anmel­den (Anmel­dung an office@patka-knowhow.at), GRA­TIS die umfang­rei­chen Semi­nar­un­ter­la­gen des 1. Quar­tals 2021 (ca 120 Sei­ten Arbeits­buch + ca 100 Foli­en­ko­pien + Gra­tis­text­mus­ter und Check­lis­ten) als Willkommensgruß. 
  3. 3
    Sie wer­den im PV-Jour­Fi­xe für das 2. Quar­tal durch das Home-Office-Spe­cial umfas­send infor­miert, wel­che Fra­gen der­zeit die Pra­xis zum Home-Office quä­len. Im PV-Jour­Fi­xe erhal­ten Sie dann Ant­wor­ten und umsetz­ba­re Lösungs­vor­schlä­ge. 

Extra-Goo­dieAlle PV-Jour­Fi­xe Teilnehmer*innen erhal­ten ein Text­mus­ter zu: Arbeits­zeit­ver­ein­ba­rung für Arbei­ten im Home-Office (© Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank, ent­nom­men sei­nem Home-Office-Webinar)

Kommentar verfassen:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Werden Sie Mitglied im Patka-Knowhow-Club!

Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten in Personalrecht und Personalverrechnung.

  • kostenlos
  • informativ
  • nützlich
  • immer up to date
- Ihr Bundesland -
  • - Ihr Bundesland -
  • Burgenland
  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • Salzburg
  • Steiermark
  • Tirol
  • Vorarlberg
  • Wien

*Außer Ihrer Email-Adresse fragen wir Sie nach Ihrem Bundesland, um regionale Angebote und Informationen gezielt zu versenden und dadurch eine Informationsflut zu vermeiden. Abmeldung ist jederzeit möglich. Für die Speicherung und Verarbeitung dieser Daten und den Versand unserer Informationen verwenden wir „Klick-Tipp“. Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung