26. Mai 2021

€ 3,50 pro Home-Office-Tag und den­noch steuerfrei!

Ein Unter­neh­men plant, dass Dienst­neh­mer unter­schied­li­che Kos­ten­er­sät­ze bekom­men, je nach­dem wie lan­ge der Home-Office-Tag dauert.

  • Dau­ert ein Home-Office-Tag maxi­mal 4 Stun­den ➪ Dienst­neh­mer Erich Mül­ler erhält für die­se Home-Office-Tage (ins­ge­samt 75 Home-Office-Tage im Kalen­der­jahr): € 2,60 pro Tag.
  • Dau­ert der Home-Office-Tag län­ger als 4 Stun­den ➪ Erich Mül­ler erhält für die­se Home-Office-Tage (ins­ge­samt 30 Home-Office-Tage im Kalen­der­jahr) € 3,50 pro Tag.

Wel­cher Betrag kann steu­er­frei abge­rech­net werden?

Es ist egal, ob Sie Dienstnehmerin/Dienstnehmer oder Füh­rungs­kraft oder Unter­neh­mer mit Per­so­nal sind. 

Die neu­en Home-Office-Rege­lun­gen betref­fen uns alle  – zuge­ge­ben: in unter­schied­li­cher Art und Weise:

  • Der Dienst­ge­ber will zB wis­sen, ob und wenn ja, wie­viel er an Kos­ten­er­satz an die Dienst­neh­mer leis­ten muss.
  • Den Dienst­neh­mer inter­es­siert, was er tun kann, damit mehr im Geld­bör­sel bleibt.

Sie sind nicht allein, vie­le Dienst­ge­ber und Dienst­neh­mer haben zahl­rei­che Fra­gen rund um die Home-Office-Neu­re­ge­lung und erwar­ten pra­xis­ge­rech­te Ant­wor­ten

2 Mög­lich­kei­ten, wie Sie zu die­sen pra­xis­ge­rech­ten Ant­wor­ten kom­men:

1. Mai-Aus­ga­be der Per­so­nal­ver­rech­nung für die Pra­xis
2. PV-Jour­Fi­xe für das 2. Quar­tal 2021


Mai-Aus­ga­be Per­so­nal­ver­rech­nung für die Praxis

Die Mai-Aus­ga­be der Per­so­nal­ver­rech­nung für die Pra­xis (Ver­lag Lexis­Nexis) greift vie­le Fra­gen aus der Pra­xis auf und gibt Ant­wor­ten in „Klar­deutsch“ und nicht fachchinesisch.

Im Son­der­heft wer­den nicht nur all­ge­mei­ne, son­dern auch sehr spe­zi­el­le Fra­gen rund um das Home-Office beant­wor­tet, wie beispielsweise:

  1. 1
    Muss der Dienst­ge­ber auch für den Küchen­tisch (oder für ande­re, nicht digi­ta­le Arbeits­mit­tel, die der Dienst­neh­mer im Home-Office ein­setzt) einen Kos­ten­er­satz leisten?
  2. 2
    Ist auch der Weg vom Home-Office ➪ Ban­ko­mat unfallversicherungsgeschützt? 
  3. 3
    Wel­che Daten­schutz-The­men soll­ten in der Home-Office-Ver­ein­ba­rung gere­gelt wer­den? ➪ Check­lis­te im Heft
  4. 4
    Wann liegt ein für steu­er­li­che Zwe­cke so wich­ti­ger Home-Office-Tag vor? ➪ 7 Fall­bei­spie­le im Heft
  5. 5
    Der Dienst­neh­mer arbei­tet unter­schied­lich lang im Home-Office: Für 30 Home-Office-Tage im Jahr 2021, die ins­ge­samt jeweils 8 Stun­den dau­ern, zahlt der Dienst­ge­ber € 3,50 pro Stun­de; für 75 Home-Office-Tage im Jahr 2021, die 4 Stun­den dau­ern, zahlt der Dienst­ge­ber nur € 2,60 pro Stun­de ➪ Wel­cher Betrag ist steu­er­frei?
  6. 6
    Kann das Home-Office-Pau­scha­le auch erst (rück­wir­kend) im Dezem­ber steu­er­frei aus­be­zahlt und abge­rech­net werden?
  7. 7
    Dienst­neh­mer hat 2020 einen Büro­ses­sel für sein Home-Office gekauft: Wie kann er wel­chen Betrag in sei­ner Arbeit­neh­mer­ver­an­la­gung absetzen?
  8. 8
    Wel­che Vor­aus­set­zun­gen müs­sen erfüllt sein, dass ab 2021 Dif­fe­renz­wer­bungs­kos­ten bei der Arbeit­neh­mer­ver­an­la­gung steu­er­lich abge­setzt wer­den können?
  9. 9
    Das Büro des Dienst­ge­bers und das Home-Office des Dienst­neh­mers sind in ver­schie­de­nen Bun­des­län­dern ➪ Wel­ches Bun­des­land (Sozi­al­ver­si­che­rung; DZ) bzw wel­che Gemein­de (Kom­mu­nal­steu­er) bekommt die Abga­ben?
  10. 10
    Home-Office des Dienst­neh­mers befin­det sich im EU-Aus­land ➪ Was bedeu­tet hier­bei die sozi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­che „Home-Office-Fal­le“?

Die Infos wer­den pra­xis­ge­recht ergänzt durch zahl­rei­che Check­lis­ten und Fall­bei­spie­le.

Das Son­der­heft setzt sich aus 4 Bei­trä­gen zusammen:

  1. 1
    Arbeits­recht­li­che Neue­run­gen, die Per­so­na­lis­ten ken­nen soll­ten (Autor: RA Dr Ste­fan Zisch­ka)
  2. 2
    Home-Office-Pau­scha­le und digi­ta­le Arbeits­mit­tel: Abga­ben­freie Dienst­ge­ber­zu­wen­dun­gen an Dienst­neh­mer im Home-Office (Autorin: Kata­ri­na Leja, geprüf­te Personalverrechnerin) 
  3. 3
    Wel­che Wer­bungs­kos­ten kön­nen in den Ver­an­la­gungs­jah­ren 2020 bis 2023 steu­er­lich gel­tend gemacht wer­den? (Autorin: PVP-Redak­teu­rin Sarah Pas­seg­ger)
  4. 4
    Was Per­so­na­lis­ten über (inter­na­tio­na­le) Per­so­nal­ver­rech­nung bei Arbei­ten im Home-Office­wis­sen soll­ten (Autorin: StB Mag. Sis­sy Kas­t­ner)

Das Inhalts­ver­zeich­nis die­ses Heftes:

Wenn Sie noch kein ABO der PVP haben, dann gibt es 3 Vor­tei­le, war­um Sie JETZT, bis längs­tens 30. Juni 2021 Abonnent*in der PVP wer­den sollten:

Vor­teil 1:

Sie erhal­ten ua das Mai-Heft der PVP, die ein­zig­ar­ti­ge Kom­pakt-Info zum Home-Office.

Vor­teil 2:

Das Abo ist bis 30. Juni 2021 auf­grund des 20-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums um 20% bil­li­ger.

Vor­teil 3:

Abon­nen­ten der PVP kön­nen gra­tis an den von Lexis­Nexis ver­an­stal­te­ten Webi­na­ren von Univ.-Prof. Dr Franz Schrank teilnehmen.

Wer­den Sie PVP-Abonnent*in: 

Sichern Sie sich das ein­zig­ar­ti­ge Son­der­heft zum Home-Office-Paket. Für Noch-Nicht-Abon­nen­ten der Per­so­nal­ver­rech­nung für die Pra­xis (Ver­lag Lexis­Nexis) ist jetzt der bes­te Zeit­punkt, ein – noch dazu bis 30. Juni ver­bil­lig­tes – ABO zu erwer­ben:
 https://shop.lexisnexis.at  Gehen Sie rechts oben zum But­ton „Zeit­schrif­ten“  scrol­len Sie zu „PVP

➪ Lösung Ein­gangs­bei­spiel

Anhand ver­öf­fent­lich­ter Aus­ga­ben der Finanz (FAQ zu Home-Office) wird in der PVP-Mai-Aus­ga­be ana­ly­siert, war­um im Ein­gangs­bei­spiel der Gesamt­be­trag(!), den der Dienst­ge­ber an den Dienst­neh­mer bezahlt, abga­ben­frei ist.


PV-Jour­Fi­xe für das 2. Quar­tal 2021

Im PV-Jour­Fi­xe mit dem Chef­re­dak­teur der PVP, Mag. Ernst Pat­ka, ver­an­stal­tet von der Aka­de­mie für Recht, Steu­ern und Wirt­schaft (ARS) erwar­tet Sie im Juni 2021 ein ganz beson­de­res Home-Office-Spe­cial.

(a) Die Teilnehmer*innen schick­ten ihre Fra­gen zum Home-Office (Ein­sen­de­schluss war der 21. Mai).

(b) Die ins­ge­samt 52 ein­ge­lang­ten Fra­gen wer­den nach The­men struk­tu­riert, zusam­men­ge­fasst, in einem „Fra­ge-Ant­wort-Doku­ment“ erfasst und allen Teilnehmer*innen zur Ver­fü­gung gestellt.

© Im PV-Jour­Fi­xe wer­den alle Fra­gen pra­xis­ge­recht vom Vor­tra­gen­den beant­wor­tet.

Der Vor­teil der Teilnehmer*innen: Sie pro­fi­tie­ren auch von pra­xis­be­zo­ge­nen Ant­wor­ten auf Fra­gen, die ande­re Teilnehmer*innen gestellt haben, die mög­li­cher­wei­se auch in ihrem Unter­neh­men bedeut­sam sein könnten.

Ant­wor­ten auf bspw Fra­gen wie: 

  • Wenn wir eine Betriebs­ver­ein­ba­rung abschlie­ßen, die ein Home-Office-Pau­scha­le ent­hält, das ab April 2021 bezahlt wird, muss ich dann den vor April aus­ge­schie­de­nen, im Home-Office tätig gewe­se­nen Dienst­neh­mern das Pau­scha­le nach­zah­len?
  • Muss ich dem Dienst­neh­mer Fahrt­kos­ten erset­zen, wenn er das Home-Office ver­lässt um im Unter­neh­men an einer Bespre­chung teilzunehmen?
  • Kann für genau defi­nier­te Grün­de (zB Woh­nungs­re­no­vie­rung) vor­über­ge­hend – dh für kur­ze Zeit – die Tätig­keit im Home-Office sis­tiert werden?
  • Ist eine Ver­ein­ba­rung mit dem Dienst­neh­mer zuläs­sig, dass der Dienst­neh­mer 2 Tage in der Woche im Home-Office arbei­ten kann, die kon­kre­ten Home-Office-Tage aber der Dienst­ge­ber – wenn es zu kei­ner Eini­gung kommt – ein­sei­tig fest­le­gen kann?
  • Kann der Dienst­neh­mer ver­lan­gen, dass er sei­ne eige­nen digi­ta­len Arbeits­mit­tel im Home-Office ver­wen­den kann und wäre eine ent­spre­chen­de Erlaub­nis des Dienst­ge­bers spä­ter wider­ruf­bar?
  • Dienst­neh­mer hat in sei­ner Woh­nung eine Inter­net­lei­tung. Er arbei­te­te bis­her (vor Coro­na) nur im Büro. Nun wird ver­ein­bart, dass er auch im Home-Office arbei­ten kann. Er bekommt vom Dienst­ge­ber alle digi­ta­len Arbeits­mit­tel, nur die Inter­net­lei­tung stellt Dienst­neh­mer zur Ver­fü­gung, wobei er kei­ne Mehr­kos­ten hat. Muss der Dienst­ge­ber trotz­dem für die Inter­net­lei­tung einen Kos­ten­er­satz zahlen?
  • Kann der Kos­ten­er­satz für digi­ta­le Arbeits­mit­tel unter­blei­ben, wenn eine all-in-Ver­ein­ba­rung mit dem Dienst­neh­mer abge­schlos­sen wird? 
  • Kann ich die Woh­nung des Dienst­neh­mers als wei­te­re betrieb­li­che Arbeits­stät­te ver­ein­ba­ren, um kei­ne Fahrt- und Rei­se­kos­ten zah­len zu müssen?
  • Die Home-Office-Rege­lung kann bei wich­ti­gen Grün­den inner­halb eines Monats zum Monats­letz­ten been­det wer­den. Sol­len wich­ti­ge Grün­de in der Home-Office-Ein­zel-/Be­triebs­ver­ein­ba­rung ange­führt werden?
  • Im Betrieb besteht bereits eine Betriebs­ver­ein­ba­rung. Muss ich den­noch mit jedem Dienst­neh­mer, der im Home-Office arbei­tet, auch noch eine Ein­zel­ver­ein­ba­rung treffen?
  • Die meis­ten Bestim­mun­gen des ASchG (Arbeits­plat­zeva­lu­ie­rung etc) gel­ten auch im Home-Office. Wie kann der Dienst­ge­ber die­se Ver­pflich­tun­gen in der Pra­xis erfüllen?

Die PV-Jour­Fi­xe für das 2. Quar­tal fin­den aus­nahms­los noch Online statt. Wel­che Ter­mi­ne (in Wien, Wels, Graz, Kla­gen­furt, Feld­kirch und Inns­bruck und alter­na­tiv auch wei­ter­hin Online) für das 3. und 4. Quar­tal vor­ge­se­hen sind, das fin­den Sie hier:

 ➪ https://www.patka-knowhow.at/seminare/pv-jour-fixe-ars-seminar

3 Vor­tei­le, wenn Sie JETZT, dh bis längs­tens 04. Juni 2021 Teilnehmer*in des PV-Jour­Fi­xe werden:

  1. 1
    Son­der­preis für Jour­Fi­xe-Semi­narNEU­ein­stei­ger: € 688,50 (statt € 810,00 [Prä­senz­se­mi­nar] bzw statt € 750,00 [Online­se­mi­nar]) für 3 Ter­mi­ne; nähe­re Infos fin­den Sie im Fol­der hier: www.ars.at ➪ geben Sie in das Such­feld ein: Pat­ka, Per­so­nal­ver­rech­nungs Jour­Fi­xe 
  2. 2
    Will­kom­mens­ge­schenkEs erhal­ten alle PV Jour­Fi­xe-Semi­nar­NEU­ein­stei­ger, die sich erst­mals zum Jour­Fi­xe 2021 anmel­den (Anmel­dung an office@patka-knowhow.at), GRA­TIS die umfang­rei­chen Semi­nar­un­ter­la­gen des 1. Quar­tals 2021 (ca 120 Sei­ten Arbeits­buch + ca 100 Foli­en­ko­pien + Gra­tis­text­mus­ter und Check­lis­ten) als Willkommensgruß. 
  3. 3
    Sie wer­den im PV-Jour­Fi­xe für das 2. Quar­tal durch das Home-Office-Spe­cial umfas­send infor­miert, wel­che Fra­gen der­zeit die Pra­xis zum Home-Office quä­len. Im PV-Jour­Fi­xe erhal­ten Sie dann Ant­wor­ten und umsetz­ba­re Lösungs­vor­schlä­ge. 

Extra-Goo­dieAlle PV-Jour­Fi­xe Teilnehmer*innen erhal­ten ein Text­mus­ter zu: Arbeits­zeit­ver­ein­ba­rung für Arbei­ten im Home-Office (© Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank, ent­nom­men sei­nem Home-Office-Webinar)

Kommentar hinzufügen

Kommentar verfassen: