Mai 20, 2021

0 Kommentare

Sind Sie auch her­aus­ge­for­dert, weil

a) ein Dienst­neh­mer erst­mals im Aus­land tätig sein wird oder
b) der Dienst­neh­mer ger­ne auch im Aus­land im Home-Office arbei­ten würde?

Für Sie bedeu­tet das: Sie müs­sen Ant­wor­ten fin­den, bei­spiels­wei­se auf die fol­gen­den Fragen:

  • Wel­ches Arbeits­recht ist anwendbar?
  • Wo ist der Dienst­neh­mer sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig?
  • Wel­ches Land hat das Besteue­rungs­recht?
  • Sind Lohn­ne­ben­kos­ten in Öster­reich zu entrichten?

  • Ken­nen Sie die für die Aus­lands­prä­mi­en­ab­rech­nung so wich­ti­ge 3 Schrit­te-Regel, die über die kon­kre­te Anwen­dung des Dop­pel­be­steue­rungs­ab­kom­mens aufklärt?

Die­se Regel wen­den Sie an, wenn Sie einem Dienst­neh­mer, nach­träg­lich, nach­dem er sei­ne Tätig­keit im Aus­land been­det hat und wie­der in Öster­reich arbei­tet, eine Pro­jekt­er­folgs­prä­mie für die Aus­lands­tä­tig­keit bezahlen.

Schritt 1:

Sie beur­tei­len den Sach­ver­halt nach den öster­rei­chi­schen Rechtsvorschriften.

Schritt 2:

Sie beur­tei­len den Sach­ver­halt nach den Regeln des Doppelbesteuerungsabkommens.

Schritt 3:

Der sich aus den bei­den vor­an­ge­gan­ge­nen Schrit­ten erge­ben­de Steu­er­an­spruch (Wel­cher Staat darf wie besteu­ern?) wird umgesetzt.

Um Ant­wor­ten auf

(a) die obi­gen Fra­gen und
(b) zur 3‑Schrit­te-Regel zu erhalten

haben Sie 3 Mög­lich­kei­ten:

  1. 1
    Sie sind ledig, ohne fes­te Bezie­hung, haben kei­nen Hund und kein Net­flix-Abo. Sie haben also viel Zeit und kön­nen sich tage­lan­ge durch diver­se Fach­bü­cher, Fach­zeit­schrif­ten, Inter­net­sei­ten und Co durch­wüh­len, um sich die Ant­wor­ten müh­sam zusam­men­zu­su­chen, oder
  2. 2
    Sie neh­men eine Exper­ten­be­ra­tung in Anspruch und 
    (a) hof­fen, dass die Ant­wor­ten auch zu Ihrem Fall pas­sen und 
    (b) Sie sind opti­mis­tisch, dass Sie die oft fach­chi­ne­sisch for­mu­lier­ten Ant­wor­ten rich­tig ver­ste­hen wer­den, oder
  3. 3
    Sie arbei­ten klug und effi­zi­ent: Sie buchen das Online-Semi­nar “Basis­wis­sen zur Mit­ar­bei­ter­ent­sen­dung” und erler­nen in einem ein­tä­gi­gen Vor­trag mit Herrn Mag. Ernst Pat­ka das Ent­sen­dungs­recht auf wit­zi­ge und MERK­wür­di­ge Wei­se. 
    Bei­spiels­wei­se garan­tiert er, dass Sie bei Dienst­neh­mern, die in meh­re­ren EU-Staa­ten (zB Büro und Home-Office) arbei­ten, bestim­men kön­nen, wel­cher EU-Staats sozi­al­ver­si­che­rungs­recht­lich zustän­dig ist; dies des­halb, weil er es den Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern MERK­wür­dig anhand eines Box­kampf­bei­spiels(!) erklärt.

Falls Sie sich für die drit­te, die klu­ge und effi­zi­en­te Mög­lich­keit ent­schei­den, haben wir 3 gute Nach­rich­ten für Sie: 

Das von ARS ver­an­stal­te­te Online-Semi­nar “Basis­wis­sen zur Mit­ar­bei­ter­ent­sen­dung” fin­det am 
➪ 26. Mai von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr statt

Bei einer Buchung über uns, erhal­ten Sie 15% Rabatt. Das Semi­nar kos­tet daher nur € 382,50 statt € 450,00 zzgl USt! … UND:

Sie erhal­ten kos­ten­frei ein ganz aktu­el­les (Stand 1. Mai 2021), für Prak­ti­ker geschrie­be­nes, 30-sei­ti­ges E‑Book:
Aus­lands­ent­sen­dungs­bro­schü­re (Wis­sens­wer­tes zum inter­na­tio­na­len Steu­er- und Sozi­al­ver­si­che­rungs­recht); © Mag. Sis­sy Kas­t­ner, LL.B und MMag. Karl Waser; ICON Wirt­schafts­treu­hand GmbH in Linz

Mit vie­len Bei­spie­len, Check­lis­ten und Schritt für Schritt-Anlei­tun­gen wer­den Sie im Semi­nar „Basis­wis­sen zur Mit­ar­bei­ter­ent­sen­dung“ über die arbeits‑, sozi­al­ver­si­che­rungs- und lohn­steu­er­recht­li­chen Grund­sät­ze informiert.

Übri­gens: Wel­che Kon­se­quenz für die Abrech­nung die 3‑Schrit­te-Regel bedeu­tet und war­um Sie nahe­zu sicher mit einem ver­är­ger­tem Dienst­neh­mer rech­nen müs­sen, in dem Monat, in dem er die Weih­nachts­re­mu­ne­ra­ti­on erhält, das erfah­ren Sie auch im Online-Seminar.

➪ Pra­xis pur im Online-Seminar!

Fol­gen­de The­men wer­den im Online-Semi­nar pra­xis­be­zo­gen besprochen:

  • Wel­che Inhal­te soll­te eine Ent­sen­de­ver­ein­ba­rung haben?
  • Arbei­ten in Dubai – Wel­che Fei­er­tags­re­geln gelten?
  • Sie ler­nen Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten ken­nen, wie Sie Ihre Mit­ar­bei­ter ‒ trotz Aus­lands­tä­tig­keit – im öster­rei­chi­schen Sozi­al­ver­si­che­rungs­sys­tem hal­ten können.
  • Anhand zahl­rei­cher Fall­bei­spie­le wird die Anwen­dung der 183-Tage-Regel geübt, damit Sie rechts­si­cher fest­stel­len, in wel­chem Land die Bezü­ge zu ver­steu­ern sind.
  • Ent­sen­dung ins Aus­land ⇒ DB, DZ bzw Kommunalsteuerpflicht?
  • Sie ler­nen im Semi­nar die 3‑Schrit­te-Regel bei der Besteue­rung von aus­län­di­schen Prä­mi­en kennen.
  • Abrech­nungs-Check: So gehen Sie rich­tig vor, wenn der Bezug teil­wei­se in Öster­reich und teil­wei­se im Aus­land zu besteu­ern ist (Kau­sa­li­täts­prin­zip und arbeits­ta­ge­wei­se Besteuerungsaufteilung).

Inter­es­siert Sie der Fol­der
des Ver­an­stal­ters, ARS

 Link zur Broschüre

Save the Date:
Online-Semi­nar “Basis­wis­sen zur Mit­ar­bei­ter­ent­sen­dung” 
➪ 26. Mai von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr 

Kommentar verfassen:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Werden Sie Mitglied im Patka-Knowhow-Club!

Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten in Personalrecht und Personalverrechnung.

  • kostenlos
  • informativ
  • nützlich
  • immer up to date
- Ihr Bundesland -
  • - Ihr Bundesland -
  • Burgenland
  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • Salzburg
  • Steiermark
  • Tirol
  • Vorarlberg
  • Wien

*Außer Ihrer Email-Adresse fragen wir Sie nach Ihrem Bundesland, um regionale Angebote und Informationen gezielt zu versenden und dadurch eine Informationsflut zu vermeiden. Abmeldung ist jederzeit möglich. Für die Speicherung und Verarbeitung dieser Daten und den Versand unserer Informationen verwenden wir „Klick-Tipp“. Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung