22. Juni 2021

Dienst­rei­sen: Ich lot­se Sie durch das Abrechnungsminenfeld

Ihr Dienst­neh­mer hängt an einen beruf­li­chen Mes­se­be­such in Bar­ce­lo­na (Mes­se vom Mitt­woch bis Frei­tag 17:15 Uhr) einen pri­va­ten Wochen­end­auf­ent­halt in der Mes­se­stadt an.

Er fliegt erst am Sonn­tag nach Hau­se ➪ Ankunft in der Woh­nung am Sonn­tag um 22:50 Uhr. Der Rück­flug wird vom Dienst­ge­ber bezahlt.

Sie sol­len die­se Dienst­rei­se abrech­nen und stel­len sich nun die fol­gen­den Fragen:

a)

Sind die Kos­ten des vom Dienst­ge­ber bezahl­ten Rück­flugs

  • zur Gän­ze oder
  • nur teil­wei­se (in wel­cher Höhe) steu­er­frei oder
  • da es sich um den Rück­flug aus dem Urlaub han­delt, als lohn­wer­ter Vor­teil abga­ben­pflich­tig abzu­rech­nen?

b)

Wann endet steu­er­lich die Mög­lich­keit, abga­ben­freie Tag­gel­der zu gewähren?

Inter­es­siert an der Lösung? Dann lesen Sie auf­merk­sam die­se Info bis zum Ende durch.

Dienst­rei­sen und deren Abrech­nung gehö­ren zu den größ­ten Her­aus­for­de­run­gen in der Per­so­nal­ver­rech­nung. Sind Dienst­neh­mer im Auf­trag des Dienst­ge­bers unter­wegs, bewe­gen sie sich abrech­nungs­tech­nisch in einem rie­si­gen Minen­feld

  • Ste­hen Tag­gel­der, Näch­ti­gungs­gel­der und Fahrt­kos­ten­er­sät­ze zu?
  • Wenn ja, sind sie abga­ben­frei oder abga­ben­pflich­tig abzurechnen?
  • Wann beginnt die Dienst­rei­se und was ist noch eine Fahrt zwi­schen Woh­nung und Arbeitsstätte
  • Was tun, wenn kein Ori­gi­nal­be­leg vor­ge­legt wer­den kann, weil das Ticket online gebucht wurde?
  • usw.

Wuss­ten Sie, dass …

  • dann, wenn Ihre Rei­se­kos­ten­ab­rech­nungs-Orga­ni­sa­ti­on ein wich­ti­ges „Erfas­sungs­de­tail“ über­sieht, Sie mög­li­cher­wei­se in ein Finanz­straf­ver­fah­ren rut­schen, wenn Ihre Außen­dienst­mit­ar­bei­ter beim Wohn­sitz­fi­nanz­amt das Ver­tre­ter­pau­scha­le beantragen?
  • auch dann ein Finanz­straf­ver­fah­ren dro­hen kann, wenn der Rei­se­kos­ten-Work­flow (Ein­scan­nen von Bele­gen durch den Rei­sen­den) dem Ori­gi­nal­be­leg kei­ne Auf­merk­sam­keit widmet
  • der steu­er­li­che Begriff des „funk­tio­na­len Arbeits­plat­zes“ das abga­ben­freie Tag­geld „killt“?

Die­se und zahl­rei­che wei­te­re Fra­gen wer­den von mir, Ernst Pat­ka, anhand zahl­rei­cher Pra­xis­bei­spie­le und all­tags­taug­li­cher Unter­la­gen geklärt.

Ent­schär­fen Sie mit mir gemein­sam die auf­grund mög­li­chen Lohn­ab­ga­ben­nach­for­de­run­gen kost­spie­li­gen Abrech­nungs­mi­nen in der Rei­se­kos­ten­ab­rech­nung und pro­fi­tie­ren Sie vom 15%igen Rabatt als Pat­ka Know­how Club­mit­glied:

WO & WANN?

1. Juli, 8:30 –  16:30 Uhr

ARS Wien, Schall­aut­zer­stra­ße 2–4, 1010 Wien: wahl­wei­se Prä­senz- und Online-Teil­nah­me­mög­lich­keit ➪ Online: orts­un­ab­hän­gig, ein­fach und in Echt­zeit. Als Online-Seminar-Teilnehmer*in ver­fol­gen Sie über Ihren Bild­schirm live den Vortrag

INHAL­TE

  • Dienst­rei­se­be­griff
    -  Legal­de­fi­ni­ti­on – Bei­spie­le & Check­lis­te zur rich­ti­gen Anwen­dung
    -  Die §-3-Dienst­rei­se – Tipps zur feh­ler­frei­en Anwen­dung
    -  War­um und in wel­chen Berei­chen ver­än­dert die aktu­el­le Judi­ka­tur die bis­he­ri­ge
       Abrechnungspraxis?

  • Rei­se­ver­gü­tun­gen 
    -  Ken­nen Sie schon das Stra­ßen­bahn­fahr­ten­buch?
    -  Km-Gel­der – was Sie unbe­dingt dazu wis­sen soll­ten
    -  Neu­re­ge­lung bei Außen­dienst­mit­ar­bei­te­rIn­nen
    -  Spe­zi­el­le Pra­xis­fäl­le zu Teleworkern 

  • Inlands­dienst­rei­sen
    -  
    Bei­spie­le erläu­tern die rich­ti­ge Tages- und Nächtigungsgeldberechnung

  • Aus­lands­dienst­rei­sen
    -  
    Aus­lands­dienst­rei­sen mit meh­re­ren Ziel­län­dern 
    -  
    Bei­spie­le erläu­tern die rich­ti­ge Tages- und Nächtigungsgeldberechnung

  • Pra­xis­fra­gen
    -  Was tun mit online gebuch­ten Flug­ti­ckets?
    -  Was muss am Lohn­kon­to & am Lohn­zet­tel auf­schei­nen?
    -  Mini­mie­rungs­mög­lich­kei­ten des Abga­ben­nach­zah­lungs­ri­si­kos
    -  Tipps zur Gestal­tung von Rei­se­kos­ten­ab­rech­nun­gen bzw. der
       Rei­se­kos­ten­richt­li­nie (Check­lis­te & Text­mus­ter!)
    -  Urlaub im Anschluss an die Dienst­rei­se – wor­auf ist hier zu achten?

  • Arbeits­recht­li­ches rund um die Dienst­rei­se
    -  
    Rei­se­zeit = Arbeits­zeit?
    -  
    Muss die Rei­se­zeit voll ver­gü­tet wer­den?
    -  
    Scha­den am arbeit­nehmerei­ge­nen Fahrzeug 

  • muss der/die Arbeit­ge­be­rIn den Scha­den zahlen?

Dar­über hin­aus fin­det sich im Semi­nar aus­rei­chend Platz für Ihre indi­vi­du­el­len Fra­gen zur Rei­se­kos­ten­ab­rech­nung!

IHRE INVES­TI­TI­ON

Pro­fi­tie­ren Sie vom Pat­ka-Know­How-Vor­teil­s­preis und besu­chen Sie das Semi­nar um 15 % günstiger! 

➪ Das Semi­nar kos­tet somit nur € 433,50 statt € 510,00 (zzgl USt).

> Hier geht es zum Fol­der


Die Lösung zum Ausgangsfall

Solan­ge die Kos­ten des Heim­flu­ges nach Ende des pri­va­ten Wochen­en­des nicht höher sind als jene, die ange­fal­len wären, wenn der Dienst­neh­mer unmit­tel­bar nach Mes­se­en­de heim­ge­flo­gen wäre, dann sind die Heim­flug­kos­ten­er­sät­ze abgabenfrei.

Tag­gel­der kön­nen solan­ge abga­ben­frei für die­se Dienst­rei­se bezahlt wer­den als es dau­ern wür­de, bis der Dienst­neh­mer die Woh­nung zu Hau­se auf­sperrt, wenn er unmit­tel­bar nach Ende der Mes­se (= Frei­tag 17:15 Uhr) nach Hau­se geflo­gen wäre.

Kommentar hinzufügen

Kommentar verfassen: