Juli 8, 2024

4 Kommentare

Der in § 33a Abs. 3 EStG gere­gel­te Abgel­tungs­me­cha­nis­mus sieht vor, dass die Infla­ti­ons­ra­te zwi­schen Juli des Vor­jah­res und Juni des aktu­el­len Kalen­der­jah­res als Basis für die Berech­nung her­an­ge­zo­gen wird.

Sie beträgt 4,96 %.

Um 2/3 davon wer­den die Tarif­stu­fen im kom­men­den Jahr auto­ma­tisch ange­ho­ben, das sind ca 3,3 %.

Die Ver­wen­dung von 1/3 legt jähr­lich die Regie­rung neu fest: In einer Pres­se­kon­fe­renz wur­de bekannt­ge­ge­ben, dass das drit­te Drit­tel in fol­gen­der Form (alpha­be­tisch gereiht) für Ver­bes­se­run­gen ab 2025 ver­wen­det wer­den soll.


Inhalts­über­sicht 

  • Absetz­be­trä­ge
  • Kin­der­zu­schlag
  • Klein­un­ter­neh­mer
  • Rei­se­auf­wands­ver­gü­tun­gen (Km-Geld, pau­scha­les inlän­di­sches Tag- bzw Nächtigungsgeld)
  • Sach­be­zug Dienstwohnung
  • Sons­ti­ge Bezüge
  • Tarif­gren­zen

Hin­weis

Auf die kon­kre­te Geset­zes­for­mu­lie­rung war­ten wir noch, daher wird der BLOG-Bei­trag lau­fend aktua­li­siert.

Absetz­be­trä­ge

Die Absetz­be­trä­ge samt der SV-Rück­erstat­tung und des SV-Bonus sowie die zuge­hö­ri­gen Ein­kom­mens- und Ein­schleif­gren­zen wer­den zu 100 % an die durch­schnitt­li­che Infla­ti­ons­ra­te des Zeit­rau­mes Juli 2023 bis Juni 2024 angepasst.

Kin­der­zu­schlag

Per­so­nen mit gerin­gem Ein­kom­men ist ein Kin­der­zu­schlag in Form eines erhöh­ten Absetz­be­tra­ges um € 60,00 pM und Kind vorgesehen.

Die Aus­zah­lung soll antrags­los erfolgen.

Der Geset­zes­ent­wurf sieht der­zeit vor, dass 30-Tage-Beschäf­ti­gung im Jahr aus­rei­chen soll, um die € 60,00 zu erhal­ten, womit auch eine sehr hohe Zahl an Arbeits­lo­sen mit­er­fasst sein wird.

Klein­un­ter­neh­mer

Die Klein­un­ter­neh­mer­gren­ze wird auf € 55.000,00 ange­ho­ben.

Die neue Gren­ze gilt sowohl in der Umsatz- als auch in der Ein­kom­men­steu­er.

Rei­se­auf­wands­ver­gü­tun­gen (Km-Geld, pau­scha­les inlän­di­sches Tag- bzw Nächtigungsgeld)

a) Km-Geld wird erhöht von € 0,42 pro km auf 0,50 pro km; der neue Wert gilt ab 2025 ein­heit­lich für Pkws, Motor­rä­der und Fahr­rä­der;

b) Das vol­le Inlands-Tag­geld (für 24 Stun­den bzw pro Kalen­der­tag) wird erhöht von € 26,40 auf € 30,00;

c) das pau­scha­le Inlands-Näch­ti­gungs­geld wird erhöht von € 15,00 auf € 17,00;

d) NEUÖffi-Nut­zung auf Dienst­rei­sen ➪ Wer mit den Öffis eine Dienst­rei­se antritt, erhält ab 2025 zusätz­lich zur Fahrt­kos­ten­ver­gü­tung einen abga­ben­frei­en Beför­de­rungs­zu­schuss von € 0,50 Cent für die ers­ten 50 Km.

Sach­be­zug Dienstwohnung

Die

a) gänz­lich sach­be­zugs­freie Wohn­flä­che wird auf 35 m² erhöht und

b) Gemein­schafts­räu­me wer­den nicht mehr wie bis­her jedem ein­zel­nen Bewoh­ner voll, son­dern nur­mehr ali­quot zugerechnet.

Sons­ti­ge Bezüge

Die Frei­gren­ze für sons­ti­ge Bezü­ge wird valorisiert.

Tarif­gren­zen

Die Steu­er­stu­fen wer­den für nächs­tes Jahr um knapp 4 % ange­ho­ben.

Für die Ein­kom­mens­an­tei­le über eine Mil­li­on Euro wer­den die Tarif­gren­zen nicht angehoben.

Kommentar verfassen:

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Hal­lo,

    nur Ver­ständ­nis­fra­ge.
    So weit ich weiss, dient das Tag­geld zur Abde­ckung der Mehr­kos­ten für Mahl­zei­ten, die man sonst auf sei­nen nor­ma­len Arbeits­platz ein­neh­men würde.
    Am Arbeits­platz kennt man die güns­ti­gen Loka­le, am Dienst­rei­se-Ort nicht.

    Die Mahl­zeit wer­den durch Infla­ti­on immer teu­er. Das ist ganz klar. Die Infla­ti­on ist aber an jeden öster­rei­chi­schen Ort +/- gleich.

    Eine Piz­za in Inns­bruck (Rei­se­ziel, bzw. 2 Piz­zen, wenn ich Mit­tag und Abend­essen) kos­ten aber nach wie vor nicht 26,40 (bzw. 30 EUR) pro Tag mehr als in Wien (Dienst­ort).

    Daher wur­de das Tag­geld in den letz­ten 30 Jah­ren prak­tisch nicht erhöht (aus­ge­nom­men einer etwa 1% Erhö­hung bei der Euro-Umrechnung).

    Wir dass vom Gesetz­ge­ber nun eher als Goo­die gese­hen, damit die Mit­ar­bei­ter “mobi­ler” werden?

    LG, Roman Würth

  2. Hal­lo,

    eben­falls wur­de beim Tag­geld nicht bedacht, dass nun eini­ge Län­der im Aus­land (zb. Ungarn, Grie­chen­land, Alba­ni­en,..) einen nied­ri­ge­ren Tag­geld-Satz als Österrreich haben. Das macht Dienst­rei­sen in die­se Län­der unattraktiver.

    Wenn man die Tag­gel­der angreift müss­te man die Aus­landstag­geld eben­falls erhö­hen (zb. um den in den cost-of-living-adjus­t­ments ent­hal­te­nen Prozentsätzen).

    Lg, Roman Würth

    1. Lie­ber Herr Würth,
      nach dem die “rote” Sei­te (Gewerk­schaft, AK) wesent­lich stär­ke­re Erhö­hun­gen for­der­te, muss­te die schwar­ze Reichs­hälf­te auf­grund des Wahl­jah­res reagie­ren und hat eine Erhö­hung vor­ge­nom­men, die — um die Wirt­schaft zu beru­hi­gen — nied­ri­ger ist als die von Arbeit­neh­mer­ver­tre­tungs­sei­te gefor­der­te Erhöhung.
      Da die Aus­lands­tag­sät­ze in der RGV (= Beam­ten­dienst­recht!) gere­gelt sind, hat man hier nicht ein­ge­grif­fen und kei­ne Ände­run­gen vorgenommen.
      So ist die Rea­li­tät im poli­ti­sier­ten Österreich

      Mit lie­ben Grüßen
      Ernst PATKA

      1. Sehr geehr­ter Herr Patka,

        Herz­li­chen Dank für die Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen. Damit ist es klar, dass es kei­ne durch­dach­te Ände­rung, son­dern nur ein Vor-Wahl­zu­ckerl ist.

        Mit freund­li­chen Grüßen,
        Roman Würth

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Werden Sie Mitglied im Patka-Knowhow-Club!

Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten in Personalrecht und Personalverrechnung.

  • kostenlos
  • informativ
  • nützlich
  • immer up to date
- Ihr Bundesland -
  • - Ihr Bundesland -
  • Burgenland
  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • Salzburg
  • Steiermark
  • Tirol
  • Vorarlberg
  • Wien

*Außer Ihrer Email-Adresse fragen wir Sie nach Ihrem Bundesland, um regionale Angebote und Informationen gezielt zu versenden und dadurch eine Informationsflut zu vermeiden. Abmeldung ist jederzeit möglich. Für die Speicherung und Verarbeitung dieser Daten und den Versand unserer Informationen verwenden wir „Klick-Tipp“. Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung