Februar 22, 2022

0 Kommentare

In der Maschi­nen­han­dels-GmbH arbei­tet Wolf­gang Klin­ke. Er ist ein ange­stell­ter Ver­tre­ter und fährt mit sei­nem eige­nen Pkw zu sei­nen Kunden. 

Er fährt im Kalen­der­jahr 2022 vor­aus­sicht­lich 45.000 km betrieb­lich. 

Damit er das Km-Geld in Höhe von ins­ge­samt € 18.900,00 (= 45.000 km x € 0,42) abga­ben­frei erhal­ten kann, fragt Wolf­gang Klin­ke bei Wolf­ram Schreck, einem jun­gen Mit­ar­bei­ter der Rei­se­kos­ten­ab­rech­nungs­stel­le, nach, was er tun muss. 

Die Ant­wort des Wolf­ram Schreck: „Um die € 18.900,00 steu­er­frei als Km-Geld an Sie aus­zah­len zu kön­nen, benö­ti­ge ich für die betrieb­li­chen Fahr­ten im Aus­maß von 45.000 km ein ord­nungs­ge­mäß und zeit­nah geführ­tes Fahr­ten­buch.“

Wolf­gang Klin­ke führt ein ord­nungs­ge­mä­ßes Fahr­ten­buch und er hört bereits € 18.900,00 in sei­nem Geld­beu­tel klim­pern. – Hören Sie auch das „Klim­per­ge­räusch“ von € 18.900,00?

NEIN, denn die Abtei­lungs­lei­te­rin der Rei­se­kos­ten­ab­rech­nungs­stel­le ver­wei­gert die steu­er­freie Aus­zah­lung von € 18.900,00! War­um eigentlich?


Wolf­gang Klin­ke, der ange­stell­te Ver­tre­ter aus Sach­ver­halt 1, will in die­sem Monat gemäß sei­ner Besuchs-To-Do-Lis­te einen pol­ni­schen Kun­den in War­schau besu­chen. Er fährt mit sei­nem eige­nen Pkw durch Deutsch­land nach Polen. 

Da Wolf­gang Klin­ke hin­sicht­lich Aus­lands­dienst­rei­sen uner­fah­ren ist, was die Tag­geld­ab­rech­nung betrifft, wen­det er sich wie­der an Wolf­ram Schreck, dem jun­gen Mit­ar­bei­ter der Rei­se­kos­ten­ab­rech­nungs­stel­le aus Sach­ver­halt 1. 

Der infor­miert Wolf­gang Klin­ke, dass das Aller­wich­tigs­te bei die­ser Aus­lands­rei­se­kos­ten­ab­rech­nung hin­sicht­lich Tag­geld­ab­rech­nung ist, dass er sowohl bei der Hin- als auch bei der Rück­fahrt jeweils die Zeit­punk­te der diver­sen Grenz­über­trit­te (Öster­reich — Deutsch­land; Deutsch­land — Polen) erfas­sen muss, weil er sonst die zeit­an­tei­li­gen Tag­gel­der für Deutsch­land und Polen nicht berech­nen kann. 

Alles bes­tens?

NEIN, denn so funk­tio­nie­ren Aus­lands­dienst­rei­se­ab­rech­nun­gen im Regel­fall nicht!!!!
War­um eigentlich?

Ant­wor­ten auf die­se und vie­le ande­re Fra­gen, die hel­fen, ver­let­zungs­frei den Dienst­rei­se-Dschun­gel zu durch­que­ren, erhal­ten Sie in die­sem Semi­nar durch Ihren Dschun­gel­lot­sen Mag. Ernst Patka.

Mag. Ernst Pat­ka lei­tet im Febru­ar 2022 das …

Dienst­rei­se-Semi­nar

WANN?

28. Febru­ar 2022, 8:30–16:30 Uhr

WO?

Online + Prä­senz (“Hybrid-Semi­nar”)

Das Prä­senz­se­mi­nar fin­det in den Räu­men der Aka­de­mie für Recht, Steu­ern und Wirt­schaft (ARS) statt. 

.

Das sagen Teilnehmer*innen zu die­sem Seminar

Gut erklär­ter Vor­trag ➪ per­fekt vor­ge­tra­gen & sehr praxisnah 

Fra­gen stel­len ist mög­lich, Ant­wor­ten sind ver­ständ­lich und hilf­reich für die Praxis 

extrem ver­ständ­li­che Beispiele

Genia­ler Vor­tra­gen­der (höchs­te Kom­pe­tenz kom­bi­niert mit Witz und Charme), ein­zig­ar­tig, wie 

  • mit den ver­schie­den­far­bi­gen Hüten, die Abrech­nungs­un­ter­schie­de zwi­schen Arbeits- und Abga­ben­recht bzw
  • mit rot und grün asphal­tier­ten Stra­ßen die Regeln der Fahrtkostenvergütungen 

erklärt wer­den


Mehr Infos und Anmeldung

Infos zum Semi­nar auf der Web­sei­te des Semi­nar-Ver­an­stal­ters ARS: https://ars.at/seminar/10525/

So erhal­ten Sie eine 15%ige Ermä­ßi­gung:

Wenn Sie sich …

  • über unten ste­hen­den Anmel­de­link per E‑Mail anmel­den (oder direkt über die­sen Link: office@patka-knowhow.at) und
  • alle für die Rech­nung erfor­der­li­chen Daten in das E‑Mail an uns schrei­ben, das wir dann an ARS wei­ter­lei­ten, dann
  • stellt ARS eine um 15% ermä­ßig­te Rech­nung an Sie aus, dh Sie inves­tie­ren statt EUR 525,00 ledig­lich EUR 446,25 in ein Semi­nar, das auf­grund der MERK­wür­di­gen Vor­trags­wei­se GARAN­TIERT, dass Sie die Ent­sen­dungs­re­geln ver­stan­den haben und kor­rekt umset­zen können.

P.S.:

NUR FÜR HUN­DE­HAL­TER UND HUN­DE­FREUN­DE:

2 X NEIN als Ergeb­nis bei bei­den Bei­spie­len aus der Pra­xis macht bei der Reis­kos­ten­ab­rech­nung kei­ne Freude. 

Ein NEIN! ist auch ein Wort, das dem Hund kei­ne Freu­de macht und bei der Hun­de­er­zie­hung oft fehl am Platz ist. Unse­re Kanz­lei-Kol­le­gin Mar­ti­na Pat­kaHun­de­trai­ne­rin aus Lei­den­schaft — hat dazu einen Arti­kel auf ihrer Web­sei­te verfasst.

Hier der Link zu ihrem Arti­kel:
NEIN! — Ein Wort, (k)eine Bedeutung

Kommentar verfassen:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Werden Sie Mitglied im Patka-Knowhow-Club!

Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten in Personalrecht und Personalverrechnung.

  • kostenlos
  • informativ
  • nützlich
  • immer up to date
- Ihr Bundesland -
  • - Ihr Bundesland -
  • Burgenland
  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • Salzburg
  • Steiermark
  • Tirol
  • Vorarlberg
  • Wien

*Außer Ihrer Email-Adresse fragen wir Sie nach Ihrem Bundesland, um regionale Angebote und Informationen gezielt zu versenden und dadurch eine Informationsflut zu vermeiden. Abmeldung ist jederzeit möglich. Für die Speicherung und Verarbeitung dieser Daten und den Versand unserer Informationen verwenden wir „Klick-Tipp“. Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung