Juli 15, 2020

0 Kommentare

Nun ist sie also da: die end­gül­ti­ge Abrech­nung der Coro­na-Kurz­ar­beit. Ein mehr als 100 Sei­ten dicker Leit­fa­den ver­sucht zu erklä­ren, wie Sie nun rück­wir­kend die Kurz­ar­beit-Bezü­ge “rich­tig” abrech­nen sollen.

Wie zu erwar­ten war, erge­ben sich dabei vie­le kniff­li­ge Detail­fra­gen. Hier sind 3 Pra­xis-Fra­gen zur Abrech­nung der Coro­na-Kurz­ar­beit, wel­che häu­fig gestellt wer­den und die natür­lich im Webi­nar Update Coro­na-Kurz­ar­beit — So geht Gehalts­ab­rech­nung nun rich­tig! beant­wor­tet wer­den.

Die Ant­wor­ten fin­den Sie am Ende die­ses Beitrags.

Fra­ge 1

Die Pro­vi­sio­nen wer­den monats­ver­scho­ben abge­rech­net (im Febru­ar erar­bei­te­te Pro­vi­si­ons­an­sprü­che wer­den im März aus­be­zahlt usw). 

A) Die KUA beginnt im April  Es wird im März das Refe­renz-Brut­to­ent­gelt (inkl Pro­vi­si­ons­schnitt aus den Mona­ten Jän­ner, Febru­ar und März) errech­net. Im KUA-Monat April wird daher nur der Min­dest­brut­to­ge­halt abgerechnet.

a) kor­rek­te Abrechnung

b) feh­ler­haf­te Abrechnung

B) Die Kurz­ar­beit endet im Juni. Für die Abrech­nung Juli sieht der Leit­fa­den vor, dass dann wie­der der „nor­ma­le“ Gehalt und die monats­ver­scho­be­ne Pro­vi­si­on Juni abzu­rech­nen sind.

a) stimmt

b) stimmt nicht

Fra­ge 2

Wäh­rend der Kurz­ar­beit tritt beim Dienst­neh­mer in KUA ein Bien­na­le­sprung ein.

A) Der Bien­na­le­sprung ist beim Min­dest­brut­to­ent­gelt

a) zu berück­sich­ti­gen, dh das Min­dest­brut­to­ent­gelt steigt nach dem Bien­na­le­sprung an

b) nicht zu berück­sich­ti­gen; das Min­dest­brut­to­ent­gelt bleibt unverändert

B) Nach Ein­tritt des Bien­na­le­sprungs erhält der Dienst­neh­mer sei­nen Urlaubs­zu­schuss. Der Bien­na­le­sprung ist bei der Berech­nung der Höhe des Urlaubs­zu­schus­ses

a) zu berücksichtigen

b) nicht zu berücksichtigen

C) Nach Ein­tritt des Bien­na­le­sprungs kon­su­miert der Dienst­neh­mer wäh­rend der KUA eine Woche Urlaub. Bei der Berech­nung des Urlaubs­ent­gelts ist der Bien­na­le­sprung

a) zu berücksichtigen

b) nicht zu berücksichtigen

Fra­ge 3

Ein Kun­den­dienst­tech­ni­ker macht wäh­rend der KUA eine 12-stün­di­ge Dienst­rei­se und hat laut Kol­lek­tiv­ver­trag Anspruch auf ein Tag­geld iHv EUR 42,50.

Der Dienst­neh­mer erhält …

a) die­ses Tag­geld zusätz­lich zum Min­dest­brut­to­ent­gelt ausbezahlt

b) die­ses Tag­geld nicht aus­be­zahlt, weil bereits im Min­dest­brut­to­ent­gelt „ent­hal­ten“

c) einen Teil des Tag­gel­des zusätz­lich zum Min­dest­brut­to­ent­gelt aus­be­zahlt und zwar ________________________ (wel­cher Teil?)


Ant­wor­ten auf die­se und vie­le wei­te­re Pra­xis-Fra­gen erhal­ten Sie im …

Webi­nar: Update Coro­na-Kurz­ar­beit — 
So geht Gehalts­ab­rech­nung nun richtig!

Wann?

20. Juli 2020, 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Kei­ne Zeit?

Es gibt ein Nach­hör­ser­vice!

Kos­ten?

€ 190,00 zzgl. Umsatz­steu­er 

Feed­back zu die­sem Seminar: 

Ich war grad im Webi­nar über die Abrech­nung der Kurz­ar­beit. Es war wie­der­um aus­ge­zeich­net, so wie alle Semi­na­re von ihm. Her­aus­ra­gend sind natür­lich die Ver­glei­che „Smoot­hie“ und vor allem das „Haus“. Der Inhalt der Prä­sen­ta­ti­on war dadurch total ver­ständ­lich und anschau­lich. Auch sei­ne Aus­sa­ge „Leh­nen Sie sich zurück, 80% für die Abrech­nung genü­gen“. Das bedeu­tet ganz ein­fach, dass die Lohn- und Gehalts­ab­rech­ner Feh­ler machen dür­fen. In die­ser Zeit läuft nichts zu 100%.“

Gün­ter Geu­ze
Lei­tung Per­so­nal — Pro­ku­ra 
11er Nah­rungs­mit­tel  GmbH 


Ant­wor­ten auf die 3 Fragen

Ant­wort auf Fra­ge 1

Die Pro­vi­sio­nen wer­den monats­ver­scho­ben abge­rech­net (im Febru­ar erar­bei­te­te Pro­vi­si­ons­an­sprü­che wer­den im März aus­be­zahlt usw). 

A) Die KUA beginnt im April  Es wird im März das Refe­renz-Brut­to­ent­gelt (inkl Pro­vi­si­ons­schnitt aus den Mona­ten Jän­ner, Febru­ar und März) errech­net. Im KUA-Monat April wird daher nur der Min­dest­brut­to­ge­halt abgerechnet.

b) feh­ler­haf­te Abrechnung

B) Die Kurz­ar­beit endet im Juni. Für die Abrech­nung Juli sieht der Leit­fa­den vor, dass dann wie­der der „nor­ma­le“ Gehalt und die monats­ver­scho­be­ne Pro­vi­si­on Juni abzu­rech­nen sind.

b) stimmt nicht

Ant­wort auf Fra­ge 2

Wäh­rend der Kurz­ar­beit tritt beim Dienst­neh­mer in KUA ein Bien­na­le­sprung ein.

A) Der Bien­na­le­sprung ist beim Min­dest­brut­to­ent­gelt

b) nicht zu berück­sich­ti­gen; das Min­dest­brut­to­ent­gelt bleibt unverändert

B) Nach Ein­tritt des Bien­na­le­sprungs erhält der Dienst­neh­mer sei­nen Urlaubs­zu­schuss. Der Bien­na­le­sprung ist bei der Berech­nung der Höhe des Urlaubs­zu­schus­ses

a) zu berücksichtigen

C) Nach Ein­tritt des Bien­na­le­sprungs kon­su­miert der Dienst­neh­mer wäh­rend der KUA eine Woche Urlaub. Bei der Berech­nung des Urlaubs­ent­gelts ist der Bien­na­le­sprung

b) nicht zu berücksichtigen

Ant­wort auf Fra­ge 3

Ein Kun­den­dienst­tech­ni­ker macht wäh­rend der KUA eine 12-stün­di­ge Dienst­rei­se und hat laut Kol­lek­tiv­ver­trag Anspruch auf ein Tag­geld iHv EUR 42,50.

Der Dienst­neh­mer erhält …

c) einen Teil des Tag­gel­des zusätz­lich zum Min­dest­brut­to­ent­gelt aus­be­zahlt und zwar den sozi­al­ver­si­che­rungs­frei­en Teil

Kommentar verfassen:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Werden Sie Mitglied im Patka-Knowhow-Club!

Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten in Personalrecht und Personalverrechnung.

  • kostenlos
  • informativ
  • nützlich
  • immer up to date
- Ihr Bundesland -
  • - Ihr Bundesland -
  • Burgenland
  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • Salzburg
  • Steiermark
  • Tirol
  • Vorarlberg
  • Wien

*Außer Ihrer Email-Adresse fragen wir Sie nach Ihrem Bundesland, um regionale Angebote und Informationen gezielt zu versenden und dadurch eine Informationsflut zu vermeiden. Abmeldung ist jederzeit möglich. Für die Speicherung und Verarbeitung dieser Daten und den Versand unserer Informationen verwenden wir „Klick-Tipp“. Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung